2. Bundesliga

2. Bundesliga West vom 17.01. – 19.01. in Schwarzach

Für Jenbach II war es ein Wochenende mit Höhen und Tiefen.

 

Sparkasse Jenbach II: Neumarkt 6:0


Der höchste Sieg den wir in der 2. Bundesliga feiern konnten kam mit
etwas Glück zustande. Fedorovsky und Höllrigl standen auf Verlust
und gewannen trotzdem

ASK Salzburg: Sparkasse Jenbach II 4 ½ : 1 ½


Dieser Tag war das Gegenteil des Vortages Obwohl wir an allen
Brettern ELO überlegen waren, verloren wir deutlich.

Hohenems II : Sparkasse Jenbach II 3:3


Pali musste abreisen, Widner ersetzte ihn. An diesem Tag lieg es
gegen unseren Angstgegner besser. Es wäre auch ein Sieg möglich
gewesen. Reich und Widner gewannen, Höllrigl und Wischounig
remisierten, Fedorovsky und Micheli verloren.
Stefan Widner sicherte uns in einer hart umkämpften Partie mit
seinem Sieg das unentschieden.
Da es leicht möglich ist dass 4 Vereine aus der 2. Bundesliga
absteigen, sollten wir in den letzten 3 Runden den einen oder
anderen Punkt erkämpfen

2. Bundesliga vom 23. – 24.11.19 in Feldkirch

Die Runden 4 + 5 fanden im sehr schönen Hotel „Montfort“ in
Feldkirch statt.

Jenbach II konnte eine sehr gute Mannschaft an die Bretter bringen.
Unsere Aufstellung: GM Schlosser, IM Fedorovsky, Pali, Binder, FM
Micheli, Höllrigl


Pradl : Jenbach II 2:4


Erst nach zähem Ringen gewannen Fedorovsky und Micheli ihre
Partien. Höllrigl gewann souverän, Binder und Schlosser remisierten,
Pali verlor. Ein relativ hart erkämpfter Sieg

Jenbach II : Hörbranz 3 1/2 : 2 1/2


Ein klarer Sieg der nie gefährdet war.
Schlosser, Fedorovsky, Pali remisierten, Binder, Micheli und Höllrigl
gewannen.

Zur Zeit stehen wir mit 7 Punkten auf Platz 5.
Weiter geht es vom 17.01. – 19.01.20 in Schwarzach.
Wenn wir unsere Stärke ausspielen können sollte es uns gelingen in
der Tabelle weiter nach vorne zu rücken

Vom 04. – 06.10. fanden in Jenbach 3 Runden der 2. Bundesliga West statt

Jenbach II ging mit einer starken Mannschaft an den Start. Aber auch Kufstein und Absam traten mit sehr guten Mannschaften an. Nur Rochade Rum konnte nicht sein bestes Team aufbieten. Noch dazu traten sie bei allen 3 Partien nur mit 5 Spielern an.

 

Die Aufstellung von Jenbach II: GM Schlosser, IM Reich, Pali, Binder, FM Micheli, Lederwasch

 

Die Ergebnisse: Kufstein/ Wörgl : Jenbach II 3:3  ein gerechtes Unentschieden. Micheli hätte nicht verlieren müssen, Reich hätte verlieren können. 

 

Jenbach II : Rochade Rum 5:1 ein überlegener Sieg. Unentschieden spielten Pali und Schlosser.

 

Absam : Jenbach II 4:2 die doch etwas besser aufgestellten Absamer wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und untermauerten ihren Anspruch auf den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

Pali verlor gegen den GM Rotstein, Micheli verlor gegen FM Deglmann. Alle anderen spielten Unentschieden.

 

Nähere Informationen bei Chess-Results